Aktuelles aus unserem Büro

Martin Nerbel im Interview in Luxlumina 10/2020

Einblicke in das komplexe und spannende Thema Lichtplanung und die Zusammenarbeit mit Architekten und Auftraggebern gibt Ihnen ein Interview von Martin Nerbel (Geschäftsführer und Inhaber CUT GmbH) in der aktuellen Ausgabe des schweizer eMagazins LICHTARCHITEKTUR im Verlag Luxlumina .

Jesuitenkirche Heidelberg nominiert für den Deutschen Lichtdesign-Preis

Wir freuen uns sehr, dass unser Beleuchtungsprojekt für die Jesuitenkirche in Heidelberg für den Deutschen Lichtdesign-Preis 2020 in der Kategorie Kulturbauten in die engere Wahl gezogen wurde. In diesem Jahr wird der Preis zum 10. Mal vergeben. Die Gala für die Preisverleihung findet am 17. September in Hannover statt. Drücken Sie uns die Daumen!

Neue Zentrale für dm-drogeriemarkt fertiggestellt

Im Sommer 2019 ging die neue Zentrale der dm-drogeriemarkt GmbH + Co. KG in Kalrsruhe Durlach in Betrieb. Mit dabei sind über 100 von CUT geplante AV-Installationen verteilt auf Besprechungs- und Konferenzbereiche unterschiedlicher Größe. Das Spektrum reicht hierbei vom Thinktank für 4 Personen in den Büroflächen bis zum großen Saal für ca. 200 Teilnehmer mit angeschlossenem Regieraum und LED Großbildschirm. Alle Räume wurden mit Kamera- und Mikrofontechnik zur Durchführung von Skypekonferenzen ausgestattet.

CUT in Professional System 01/2020

Das neue Jahr fängt gut an - wir freuen uns sehr über die ausführliche Besprechung des Projekts DAW SE in Ober-Ramstadt in Professional System 01/2020. Das Projekt steht exemplarisch für eine Vielzahl mittelständischer Unternehmen welche auf der Suche nach einer wirtschaftlichen, zukunftsorientierten Weiterentwicklung Ihrer Arbeits- Kommunikations- und Collaboration Umgebungen sind. Dieses Thema ist für Sie von Interesse? Gerne senden wir Ihnen den Artikel und vereinbaren ein persönliches Gespräch.

Einweihung neue Büroräume und 35 Jahre CUT

Wir möchten uns herzlich bei allen Gästen für den schönen gemeinsamen Abend in unseren neuen Räumen bedanken. Die gemeinsamen Gespräche mit langjährigen Wegbegleitern aus mittlerweile 35 Jahren Bürohistorie waren uns eine große Freude. Wir freuen uns Sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen und haben uns fest vorgenommen häufiger ein After-Work-Happening zu veranstalten.


Besuchen Sie uns auf Instagram

Wir sind in Sachen Social Media definitiv keine Early Adopters, aber wir sind nun auch auf Instagram  vertreten. Hier geben wir Ihnen regelmäßig einen Einblick in neue Projekte, Ideen und News aus unserem Büroalltag. Man sieht sich!

Teilnahme bei (d)arc awards

Erstmals nimmt CUT mit einem Lichtprojekt bei den internationalen (d)arc wards teil. Unser Wettberwerbsbeitrag beinhaltet speziell für das Projekt Jesuitenkirche in Heidelberg entwickelte Sonderleuchten zur Illuminierung der Deckengewölbe. Drücken Sie uns die Daumen!

Wir sind umgezogen!

Nach über 10 Jahren an unserem Bürostandort in der Goethestraße haben wir am 1. März 2019 die Neckarseite von der Weststadt nach Neuenheim gewechselt und unsere neuen Räume in der Helmholtzstr. 8, 69120 Heidelberg bezogen. Alle weitere Kontaktdaten bleiben unverändert. Wir freuen uns Sie bald zu einem Kaffee und Gespräch in neuer Umgebung begrüßen zu dürfen.

Bauschildenthüllung Neubau Landesvertretung Baden-Württemberg

Wir freuen uns, dass es nun losgeht. Am 06.11.2018 wurde in Brüssel, durch Minister Wolf, feierlich das Bauschild zur Erweiterung der Landesvertretung mit angeschlossenem Goethe-Institut in Brüssel enthüllt. CUT plant, wie bereits im Bestandsgebäude die gesammte Konferenztechnik. Nach Abschluss der Arbeiten wird die Ladenvertretung über zusätzliche moderne Konferenzräume, sowie einen großen Veranstaltungssaal mit angeschlossenen Regie- und Dolmetscherkabinen verfügen.

Foto: Vermögen- und Bau Baden-Württemberg

Neues Licht im Nachkriegsbau - Pfarrkirche St. Konrad in Karlsruhe

Im Auftrag des erzbischöflichen Baumats in Heidelberg plante CUT das neue Kunstlicht in einer der bedeutensten Sakrakbauten der 1950er Jahre in der Erzdiözese Freiburg. Ziel war es die alte Architektur zu erhalten und weiterzuentwickeln. Vor der Renovierung war der Kirchenraum nur unzureichend ausgeleuchtet. Inzwischen erstrahlt die Kirche im indirekten LED Licht. Die liturgischen Orte können mittels hinterlegter Szenarien farbig hervorgehoben werden. Zusätzlich erstrahlen die farbigen Kirchenfenster Nachts durch die neue Beleuchtung. 

DAW SE setzt auf intuitiv bedienbare Medientechnik im Einklang mit der Architektur
Die DAW SE mit Stammsitz in Ober-Ramstadt ist Hersteller und Innovationstreiber bei Farben, Lacken, Lasuren, Wärmedämmung und Bautenschutz. Beim Neubau der Firmenzentrale am Stammsitz in Ober-Ramstadt entstand ein architektonisch herausragendes Bürogebäude, dessen technische Gebäudestandards höchste Ansprüche an Energieeffizienz und Ökologie erfüllen. Auch die Medientechnik sollte besonderen Anforderungen genügen. Lesen Sie hier die gesamte Success Story.
 
Lichtkunst Theodor-Heuss-Brücke Heidelberg
Für die Stadtwerken Heidelberg Netze GmbH plante CUT eine Lichtinstallation entlang der Fußwege unter der Theodor-Heuss-Brücke in Heidelberg. Das gemeinsame Ziel war die Aufwertung der Architektur und die Reduzierung von „Angsträumen“. Es entstand ein Lichtkunstwerk das durch seine klaren Strukturen und den Farbwechsel der Beleuchtung, zugleich Hingucker für Fußgänger und unauffälliger Wegbegleiter für PKWs ist. CUT verantwortete die Planung von der Idee bis zur Umsetzung.
 
Sitzungssaal mit neuer Projektions- und Übertragungstechnik

Bereits die Erstausstattung der Medientechnik im „Neuen Sitzungssaal“ der Stadt Heidelberg wurde 2004 von CUT konzipiert und geplant. Nach über 10 Jahren Betrieb wurde nun die gesamte Video- und Steuerungstechnik auf digitale Formate und moderne Signalübertragung umgestellt. In diesem Zuge wurden auch die bisherigen Rückprojektionscubes gegen eine hochauflösende Soft-Edge Projektion mit lichtstarken und betriebssicheren Laser-Phosphor Projektoren ersetzt.

DAW SE Neubau Hauptverwaltung feierlich eröffnet

Wir freuen uns gemeinsam mit unserem Kunden DAW SE über die feierliche Eröffnung des Verwaltungsneubaus am Stammsitz in Ober-Ramstadt. Hier entstand ein modernes, repräsentatives Bürogebäude als architektonischer Fixpunkt. CUT verantwortete die Fachplanung für zahlreiche (Video-) Konferenz- und Seminarräume, sowie die technische Ausstattung im großen Saal und im Foyer. Darüberhinaus beriet und plante CUT Sonderleuchten entsprechend den besonderen Anforderungen des Kunden  bzgl. Farbwiedergabe und erreichbarer Lichtstärke.

Aula mit neuer Medientechnik

CUT konzipierte in enger Abstimmung mit den Anforderungen und Erfahrungen des Nutzers die Überarbeitung und Ergänzung der bestehenden analogen Medientechnik im größten Saal der Hochschule Ludwigshafen. Eine neue, lichtstarke und wartungsarme Laser-Projektion sorgt mit moderner Signalübertragung für hochauflösende helle Bilder. Die Beschallungsanlage wurde belassen und lediglich mit störungsunempfindlichen digitalen Funkstrecken und Audio-DSP aktualisiert. Neue Bedienfelder erlauben eine intuitive Bedienung. 

Musikzentrum Bochum

Bereits Ende 2016 wurde das neue Haus der Bochumer Symphoniker eingeweiht. Einen TV-Bericht zum Gebäude sehen Sie hier. CUT unterstützte bei der Planung von Aussenlicht, Innenlicht und Sonderleuchtenbau in an die Architektur angepassten Materialien.

Foto: BEGA

HeidelbergCement Technology Center

Für das TechnologyCenter eines der größten Baustoffkonzerne der Welt konnte CUT mit seiner interdisziplinären Expertise in den Bereichen Medien, Licht und Design das Projekt unterstützen. CUT zeichnet sich u.a. verantwortlich für Lichtwerbeanlagen im Außenbereich, Sondermöbel und Lichtplanung in Empfangs- und Kommunikationsbereichen, sowie die gesamte A/V-Technik in zahlreichen Videokonferenz- und Besprechungsräumen.

Innovatives Lichtkonzept Kirche St. Ulrich, Rheinstetten

Für die Innenrenovierung der Kirche St. Ulrich in Rheinstetten plante und realisierte CUT ein innovatives Lichtkonzept auf LED-Basis. Einziger Leuchtenkörper im Kirchenschiff sind die zwischen den Bögen eingespannten Lichtelemente. Die Leuchte wurde speziell für dieses Projekt als Sonderbau entwickelt und realisiert. Neben einer allgemeinen direkten und indirekten Grundbeleuchtung sind auch zahlreiche Akzentstrahler im System integriert und erlauben dem Anlass entsprechende Beleuchtungsszenarien. Lesen Sie hier den Projektbereicht aus LICHT Ausgabe 4/2016.